Home / Ratgeber / So verdient Deutschland: Vergleichen Sie Ihr Gehalt

So verdient Deutschland: Vergleichen Sie Ihr Gehalt

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie viel Sie im Vergleich zu anderen verdienen? Eventuell verdienen Sie viel weniger, nur weil Sie in einem bestimmten Teil des Landes leben. Es ist erschreckend, aber wahr: In Ostdeutschland verdienen die Menschen trotz der Wiedervereinigung deutlich weniger als die im Westen. Und auch Frauen leiden immer noch noch unter Ungerechtigkeit bei der Lohnzahlung.

Lohndifferenzen zwischen den Berufen sind hoch

Die Bundesagentur für Arbeit hat im letzten Jahr erstmals einen Entgelt-Atlas eingerichtet. Das bedeutet, dass nun für jeden frei einsehbar ist, in welchen Berufen man wo wie viel verdient. Ein Beispiel? Zwischen Automechanikern im Westen und im Osten liegt die Lohndifferenz bei knapp 800 Euro. Und das ist kein Einzelfall. Bei Lageristen, Krankenpflegern und Verkäufern liegt die Differenz zwischen 400 und 600 Euro. Es wird wohl noch ein bis zwei Generationen dauern, bis die Löhne sich angeglichen haben.

Gehältervergleich 2

Männer verdienen nach wie vor deutlich mehr

Doch es kommt nicht nur auf Ihren Wohnort an, sondern leider auch immer noch auf das Geschlecht. Frauen verdienen im Schnitt 21 Prozent weniger als Männer. Es soll jetzt aber ein neues Gesetz verabschiedet werden, mit dem die Gehälter von Männer und Frauen angeglichen werden sollen. Mitarbeiter sollen künftig einen rechtlichen Anspruch darauf haben, zu wissen, wie viel ihre Kollegen verdienen. Außerdem ist vorgesehen, dass große Unternehmen regelmäßig einen Bericht zum Thema Lohngleichheit vorlegen. Mit dem Entgelt-Atlas können Sie nicht nur die Löhne in den einzelnen Bundesländern, sondern auch Gehälter für verschiedene Altersgruppen und die Geschlechter vergleichen.

Die Regel von Angebot und Gehalt

Prinzipiell gilt: Die Nachfrage an Arbeitskräften wirkt sich auf das Gehalt aus. In der Metall- und Elektrohochburg Baden-Württemberg verdienen demnach Elektriker und Beschäftigte in der Metallindustrie besonders gut. Im Finanzzentrum Frankfurt verdienen Bankkaufleute im Schnitt besonders gut mit 5000 Euro monatlich. Vor allem im Süden, in Baden-Württemberg und Bayern, sind die Gehälter hoch. Vergleichsweise niedrig sind die Gehälter in ostdeutschen Bundesländern wie Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Vergleichen lohnt sich – vor allem für Berufseinsteiger

Die Gehälter zu vergleichen ist nicht nur aus reiner Neugierde interessant. Berufseinsteiger stehen an ihrem Wendepunkt an ihrem Leben, den sie oft auch dafür nutzen, den Wohnort zu wechseln, um einen potentiellen neuen Arbeitgeber zu bekommen. Da lohnt es sich, zu vergleichen – denn wenn man ohnehin umziehen möchte, kann man ja auch direkt die Lohnmöglichkeiten checken. Trotzdem sollten Sie nie aus den Augen verlieren: Egal, was Sie arbeiten und wie viel Sie dabei verdienen, Hauptsache ist, Sie sind mit Spaß dabei und zufrieden mit Ihrem Job.